Urlaub in Bardolino

 
Die Uferpromenade von Bardolino
©* Foto: Bhayer
 

*Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation license, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. A copy of the license is included in the section entitled "GNU Free Documentation license".

Bardolino am Südostufer des Gardasees ist eine der reizvollsten Ortschaften Venetiens. Zu dem rund 6400 Einwohner zählenden Ort gehören auch die Gemeinden Cisano und Calmasino. Eingebettet zwischen Weinbergen und Olivengärten hat Bardolino schon den Dichter Johann Wolfgang von Goethe bei seinen italienischen Reisen zu der Bemerkung veranlasst, dass Bardolino an "Lieblichkeit nicht zu beschreiben sei."

Die schmalen verwinkelten Gassen und vielen mittelalterlichen Bauten geben dem Ort ein romantisches Gepräge. Ein Spaziergang durch die Hafengegend bietet den Urlaubern unvergessliche Bilder.

Berühmte Städte wie Mantua, Verona Venedig oder Parma eignen sich gut für einen Tagesausflug.

Der kleine Ort verfügt über mehrere große Strandbäder und freie Badeplätze. Eine Seepromenade verbindet zwei malerische Landzungen miteinander und lädt zum gemütlichen Bummel ein.

Für Aktivurlauber bietet sich reichlich Gelegenheit für Wassersport, Tennis und Golf. Aber auch Besucher, die ein ruhigeres Ambiente vorziehen, werden sich in Bardolino wohl fühlen. Das Hinterland lädt zu erholsamen Spaziergängen in bezaubernder Landschaft ein. Die Lage des Ortes am Gardasee mit einem milden, submediterranen Klima bietet warme Sommer mit erholsamen, lauen Abenden und Nächten.

Sehenswert sind die Kirchen Santi Nicolo e Severo, San Severo und San Zeno. In San Severo kann man wertvolle Fresken aus dem 12. Jahrhundert bewundern. San Zeno ist eine winzige Kirche innerhalb eines Gehöftes. Der Hof stammt aus dem 9. Jahrhundert ist ist eines der ältesten Gebäude aus der karolingischen Zeit in Italien.

Das Museo dell`Olio (Ölmuseum) kann man uralte Ölpressen, Gerbauchgegenstände und Werkzeuge bestaunen, mit deren Hilfe ursprünglich Speiseöl gewonnen wurde. Das Museum bietet einen interessanten Einblick in das frühere bäuerliche Leben in Bardolino. Natürlich kann man auch ein paar Fläschchen des frisch gepressten Öls erwerben, um die heimische Küche zu verfeinern.

Etwas neueren Datums ist das Museo dell Vino, das Weinmuseum. Neben Einblicken in den Weinanbau kann man natürlich auch den weltberühmten Bardolino- Rotwein verkosten.

Der Ort verfügt über eine vielfältige und gepflegte Gastronomie. Ruhige Restaurants , Pizzerien , Eisdielen oder Bars - für jeden Geschmack wird etwas geboten.

Wer seinen Urlaub in Bardolino verbringt, wird viele schöne Erinnerungen und vermutlich auch mehrere Flaschen guten Weines mit nach Hause bringen. Sie finden in unseren Unterkunfts- Datenbanken bestimmt die geeignete Ferienwohnung, ein hübsches Hotel oder Ferienhaus in Bardolino. Ihr Vorteil: neben der großen Auswahl gibt es Bewertungen anderer Urlauber, die die Unterkünfte schon kennen.

Ferienhaus in Bardolino buchen »

Hotel in Bardolino buchen »