Urlaub in Cassone di Malcesine

Cassone di Malcesine
© Foto: Bitbeerdealer, Dreamstime.com
 
Die beliebte Trendsportart Gleitschirmfliegen kann man am Monte Baldo ausprobieren.
© Foto: Ehcle, Dreamstime.com

Das Dorf Cassone di Malcesine befindet sich am östlichen Ufer des Gardasees, dem größten See Italiens. Der Verwaltungsbezirk Malcesine, in dem das Dorf liegt, gehört zu der italienischen Region Venetien. Durch den Ort fließt der Aril, der mit 154 m kürzeste Fluss der Welt. Er entspring oberhalb des Ortes, verläuft durch das alte Ortszentrum und mündet dann in Hafennähe in den Gardasee.

Die Gegend des östlichen Gardasees ist gekennzeichnet durch sub-mediterranes Klima, d. h. warmen Sommern und milden, niederschlagsarmen Wintern – sozusagen ein Kalifornien im nahen Europa. Auch die dort wachsenden Palmen nähren diesen Vergleich und machen diese Gegend zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen für einheimische und internationale Feriengäste. Zypressen, Zedern, Olivenbäume, Agaven und prächtig blühender Oleander geben der Vegetation in dieser Gegeend dazu ihren typisch italienischen Charme. Die Ostküste des Gardasees wird auch als „Riviera degli Olivi“ („Seeküste der Oliven“) bezeichnet, da sich an den Hängen des dort befindlichen Monte Baldo große Olivenhaine erstrecken.

In Cassone di Malcesine gibt es ein kleines Hotel mit 22 Betten. Dort können auch Fahrräder ausgeliehen werden. Zudem gibt es in und um den Ort eine Vielzahl von Ferienwohnungen für jeden Geschmack und Geldbeutel. Etwas außerhalb liegen außerdem zwei Campingplätze.

Zahlreiche Sport- und Freizeitbeschäftigungen werden in der unmittelbaren Region angeboten. Neben Schwimmen, Surfen oder Bootsfahrten auf dem Gardasee ist die Gegend eine herrliche Wanderregion und auch bei Mountainbike-Fahrern sehr beliebt. Vom Monte Baldo Bergrücken ist zudem Gleitschirmfliegen möglich. Folgt man aus Cassone di Malcesine in südlicher Richtung der SR 249, einer herrlichen Küstenstraße am Gardasee entlang, sind es nur knapp 60 km bis Verona.

Der bekannte österreichische Jugendstil-Maler Gustav Klimt verbrachte im Jahre 1913 einen Urlaub in Cassone di Malcesine und verewigte in seinem Gemälde „Kirche in Cassone am Gardasee“ die Schönheit dieses Ortes.

Ferienhaus in Cassone di Malcesine buchen »

Hotel in Cassone di Malcesine buchen »