Urlaub in Manerba del Garda

Eine der schönen Kirchen des Ortes
©* Foto: myself

This file is licensed under Creative Commons Attribution ShareAlike 2.0 License (cc-by-sa-2.0). In short: you are free to share and make derivative works of the file under the conditions that you appropriately attribute it, and that you distribute it under this or a similar cc-by-sa license.

Manerba del Garda liegt in einer Bucht am südwestlichen Ufer des Gardasees. Die Gemeinde mit rund 4000 Einwohnern besteht aus acht Dörfern, die sich vom Seeufer bis in das nahe Hinterland ziehen. Das Hauptdorf ist Solarolo. Es liegt etwas abseits der Uferlinie, im Zentrum des Valtenesi. Die Umgebung der Dörfer wird von Olivenhainen und Weinbergen geprägt.

Zur Gemeinde Manerba del Garda gehören insgesamt 11 km lange Sandstrände, die seicht ins Wasser abfallen und deshalb für Kinder besonders gut zum Baden geeignet sind. Sie ziehen sich bis zur Landzunge Punta Belvedere. Ihr vorgelagert ist die kleine Insel San Biagio, die schwimmend oder auch watend erreicht werden kann.

San Biagio hat ebenfalls sehr schöne Badestrände. Hohe Zypressen und Akazien spenden angenehmen Schatten.

Manerba del Garda liegt abseits der Tourismuszentren des Gardasees und ist ein besonders schöner Urlaubsort für Familien mit Kindern, Wassersportler und Gäste, die ruhige Ferien schätzen.

Die erstklassigen und modernen Ferienhäuser befinden sich meist im ruhigen Hinterland, inmitten einer wunderschönen, mediterranen Natur und Landschaft. Zahleiche Campingplätze in direkter Seenähe sind vorhanden.

Das Wahrzeichen des Ortes ist der 216m hohe Felsen Rocca di Manerba. Er fällt fast 100 m tief zum Wasser ab. Auf seinem Rücken wurde im 8. Jahrhundert eine Burg gebaut, von der seit dem späten 16. Jahrhundert nur noch Ruinenreste übrig sind. Vom Felsen aus öffnet sich der Blick über die gesamte umliegende Landschaft und den Süden des Gardasees. Um den Rocca di Manerba zieht sich ein Naturschutzgebiet, in dessen Areal nur Olivenhaine angelegt werden dürfen.

Einen Besuch wert ist der Wochenmarkt von Montinelle, für den die Innenstadt gesperrt wird. In der Nähe befindet sich auch das Museo Archeologico della Valtenesi, in dem prähistorische Relikte ausgestellt werden.

Die schönsten Kirchen finden die Besucher in Solarolo und Balbina. Sie sind im Stil des Barock oder der Romanik erbaut und haben seltene Gewölbefresken und alte Wandmalereien.

Ausflugstouren bieten sich nach Moniga del Garda, Padenghe sul Garda, Salò, San Felice del Benaco, Sirmione, Gardone Riviera und Toscolano- Maderno an. Aufgrund der sehr zentralen Lage des Ortes ist keine der Gemeinden weiter als 35 Autominuten entfernt, so dass es viel zu entdecken gibt.

Die geeigente Ferienwohnung, ein Hotel oder Ferienhaus in Manerba del Garda finden Sie in unseren Unterkunfts- Datenbanken mit Kundenbewertungen:

Ferienhaus in Manerba del Garda buchen »

Hotel in Manerba del Garda buchen »